Sitzungsverlauf

"Unsere Klienten sind häufig überrascht von der Verschiedenartigkeit dessen, was während einer Sitzung geschieht: Eben erhielten sie vielleicht die Anweisung, an etwas bestimmtes zu denken, im nächsten Moment sollen sie die Hände in einer bestimmten Position auf den Köper legen. Bei einer anderen Gelegenheit werden vielleicht kleine Glasröhrchen, Kristalle, Öle oder Magnete auf den Körper gelegt."
Jane Thurell-Read

Die Sitzung beginnt jeweils mit einem Eingangsgespräch.

Hier kann der/die Klient*in seine/ihre Befindlichkeit, Bedürfnisse, Fragen und Wünsche äußern. 

Hat der/die KlientIn keine körperlichen oder emotionalen Beschwerden, die dagegen sprechen, wird er/sie im Anschluss gebeten, sich auf die Liege zu legen. Ansonsten wird im Sitzen oder im Stehen gearbeitet. Mit kleinen Kindern kann auch auf dem Boden oder auf dem Schoß der Vertrauensperson gearbeitet werden.

Nun wird der Indikatormuskel gefunden. Dies ist in der Regel der rechte Oberarm, kann aber je nach Befindlichkeit auch ein anderer Muskel sein. Über diesen Indikatormuskel wird dann die

HK-Eingangsbalance durchgeführt. Eine gezielte Meridianbalance im Bereich des Bauchnabels (die Kleidung wird hierfür anbehalten) ermöglicht, dass sich das feinstoffliche Energiesystem im Gleichgewicht befindet, denn nur dann ist gewährleistet, dass wir über den Muskeltest klare Antworten bzw. Handlungsanweisungen bekommen. Das Herstellen einer Grundbalance wird von den meisten Klienten als sehr entspannend empfunden. Das ganze Verfahren dauert in der Regel nicht mehr als 10-15 Minuten.

Wie bereits erwähnt, wird in der HK die Vorgehensweise nicht von den Symptomen oder den genannten Themen bestimmt, sondern vom Energiesystem und dessen entsprechenden Signalen. Im nächsten Schritt wird also wiederum über den Muskeltest gefragt, welche Themen mit welchen Vorgehensweisen zu bearbeiten sind. Hierfür liegt ein HK-Menü oder auch Flussdiagramm bereit. Worauf der HK-Anwenderin eine Vielzahl an Techniken und Verfahren zur Verfügung stehen.

Damit ist eine hochgradig individuelle Herangehensweise gewährleistet. Entsprechend der so ausgewählten Balancen variiert die Behandlungszeit zwischen 30 und 60 Minuten.

In einem Abschlussgespräch werden Inhalte aus der Sitzung zusammengefasst. 

Auch können für nachfolgende Sitzungen noch entsprechende Fragen besprochen werden.

Achtung:

Die Kinesiologie kann eine sinnvolle Ergänzung und Unterstützung bei medizinischen oder therapeutischen Behandlungen sein. Zur Diagnose, Behandlung und Heilung von Krankheiten sollte aber immer eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden. 

© 2019 Sonja Cordes-Schmid. Erstellt mit Wix.com

siehe unter "more" Impressum und Datenschutzerklärung

Sonja Cordes-Schmid

Thomaweg 2

79871 Bubenbach/Eisenbach

phone 0157 77328281