R.E.S.E.T.

R.E.S.E.T nach Philip Rafferty ist ein einfaches und sanftes System, das die Kiefermuskeln entspannt und das Kiefergelenk ausgleicht.

Die Anwendungen in RESET sind sehr kraftvoll, da das Kiefergelenk den ganzen Körper, einschließlich des Skelett-, Muskel-, Meridian- und Nervensystem, sowie die Hydration beeinflusst.

Hier eine Auflistung der Bedeutung eines entspannten Kiefermuskels:

Aufgrund seiner zentralen Rolle in der cranialen und spinalen Dynamik beeinflusst das Kiefergelenk die Qualität des Zusammenspiels von Gehirn und Muskulatur. Speziell der Trigeminusnerv, als größter Hirnnerv, verläuft vom Stammhirn über das Kiefergelenk in den gesamten Körper, so dass jedes Ungleichgewicht im Kiefergelenk breit gefächerte Auswirkungen haben kann.

In diesem Zusammenhang ist auch die Verbindung der Trigeminus-Nervenzellen zum retikulären Alarmsystem (RAS) interessant. Dieses ursprünglich für Verteidigung und Überleben ausgerichtete System versetzt die Kaumuskeln, die Spinal-Kranialdura und die Körperfaszien in Spannung, um Gesicht, Kopf und Gehirn, Rückgrat, Ilelosacralgelenk und Becken zu stabilisieren und zu schützen. Deshalb versteifen sich bei einem Traumata die Kiefermuskeln, um Gehirn und Rückgrat zu schützen. Diese Verspannung kann über Jahre bestehen, bleiben und für einen chronisch verspannten Kiefer verantwortlich sein. RESET entspannt nicht nur die Muskeln, sondern bewirkt oft gleichzeitig ein Lösen alter, unbewusster Emotionen.

Dazu kommt, dass die Meridiane von Magen, Dünndarm, Dreifach Erwärmer, Gallenblase und Dickdarm über die Muskeln in nächster Nähe des Kiefergelenkes verlaufen. D.h. auch, es sind wirksame Balancen über den Kiefer auf Meridianebene möglich.

So ist z.B. auch ein funktionstüchtiger Verdauungstrakt von einem entspannten Kiefer abhängig.

Auch bewirkt die Energetisierung der Kiefermuskeln eine Balance des Psoas und des Sartorius, die wiederum in Verbindung zu Nieren und Nebennieren stehen. Eine so verbesserte Hydrierung des gesamten Körpers beeinflusst den Transport von Nervenimpulsen und biochemischen Reaktionen, denn Wasser ist das Medium, mit dem unser Körper arbeitet. So sind nach einer RESET-Balance oftmals eindrückliche Detox-Reaktionen für den Klienten spürbar.

Zuletzt sei noch auf die dynamische Interaktion zwischen Kiefergelenk, Keilbein und Atlaswirbel hingewiesen. So hat ein Ausbalancieren der Kiefermuskeln direkten Einfluss auf Symptome wie Kopf- oder Nackenschmerzen und Schmerzen im unteren Rückenbereich.

Achtung:

Die Kinesiologie kann eine sinnvolle Ergänzung und Unterstützung bei medizinischen oder therapeutischen Behandlungen sein. Zur Diagnose, Behandlung und Heilung von Krankheiten sollte aber immer eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden. 

© 2019 Sonja Cordes-Schmid. Erstellt mit Wix.com

siehe unter "more" Impressum und Datenschutzerklärung

Sonja Cordes-Schmid

Thomaweg 2

79871 Bubenbach/Eisenbach

phone 0157 77328281